Sonderausstellung 2019

In jedem Jahr wird eine Ausstellung aus dem Themenkreis des Museums von den ehrenamtlichen Mitarbeitern mit professioneller Unterstützung neu konzipiert.

Die ausgestellten Objekte stammen zum großen Teil aus dem eigenen Fundus/Archiv, sind aber auch Leihgaben von Privatpersonen oder befreundeten Museen. Der Aufbau wird ebenfalls weitestgehend in Eigenarbeit erledigt.

 

Titel:

Reinlichkeit und Gesundheit

Am 5. Mai um 11.30 Uhr eröffnet das Bauernhausmuseum Isernhagen e.V. die Museumssaison zusammen mit der Sonderausstellung 2019. In diesem Jahr geht es um Fragen der Alltagsgeschichte: Die Ausstellung befasst sich mit Hygiene im weitesten Sinne sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich auf dem Lande.

Schwengelpumpe und Joch zeugen davon, wie schwer das Heranschaffen von sauberem Frischwasser war. Bei einem Hof mittlerer Größe betrug der tägliche Bedarf ca. 500 Liter für Mensch und Vieh - wenn gewaschen oder geschlachtet wurde, erhöhte sich dieser beträchtlich.

Veränderungen in Gesellschaft und Bauweise, vielleicht auch die Nähe der Stadt, führten zu einer Veränderung von Ort und Art der Körperreinigung. Aus der Emailschüssel und zwei Handtüchern an der Wasserbank für alle Bewohner entstand durch die Errichtung des Kammerfachs (separater Wohnbereich) eine Rückzugsmöglichkeit und mehr Privatheit für die tägliche Reinigung mit Schüssel und Kanne nur für die Familie.

Die Ausstellungsstücke und Textdokumente zeigen anschaulich die Unterschiede beim Umgang mit Hygiene: Was wir heute als Standard empfinden, war bis vor wenigen Jahrzehnten noch unvorstellbarer Luxus!

 


Bilder von Ausstellungen der Vorjahre: