Liebe Freunde des Bauernhausmuseums,

obwohl Museen und Cafés wieder öffnen dürfen, bleibt unser Museum und der Kaffeegarten derzeit noch geschlossen und die demnächst geplanten Veranstaltungen finden nicht statt. Dies liegt daran, dass wir alle Aktivitäten Mitte März einstellen mussten. Diese Arbeiten müssen jetzt erst abgeschlossen werden.

Wann wir wieder öffnen werden, wird demnächst entschieden. Dies hängt unter anderem davon ab, ob wir mit unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Lage sein werden, die vielen Auflagen für eine Öffnung zu erfüllen. Dies gilt ganz besonders, weil alle zur sog. Risikogruppe gehören und vor einer Ansteckung geschützt werden müssen.

Da unklar war, wann einen Öffnung wieder möglich sein würde, haben wir auch die diesjährige Sonderausstellung abgesagt. Sie wird im nächsten Jahr stattfinden.

Wir bedauern dies sehr, aber die Gesundheit von uns allen hat Vorrang. Über die weitere Entwicklung halten wir Sie auf dem laufenden. Halten Sie uns auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten die Treue und wir hoffen, Sie baldmöglichst wieder persönlich begrüßen zu können.

Im Namen des gesamten Teams des Museums grüßt Sie herzlich

Ute Schaumann (Vorsitzende)

WD Logo 2 00011

 

 Bäuerliches Leben auf dem Wöhler-Dusche-Hof

 

Der Wöhler-Dusche-Hof ist ein ländliches Baudenkmal des ausgehenden 16. Jahrhunderts, ein typisches Beispiel für die "Nordhannoversche Hauslandschaft". 

Diese Hofanlage ist an ihrem Standort weitgehend ursprünglich erhalten geblieben im Gegensatz zu vielen Hofanlagen in der Stadt Hannover, die heute nicht mehr vorhanden sind.

Der Verein Nordhannoversches Bauernhaus Museum hat dieses Kleinod mit Unterstützung der Denkmalpflege, der Region Hannover und der Gemeinde Isernhagen auf die Zeit seiner letzten landwirtschaftlichen Nutzung um 1900 zurückgebaut. 

Dieses Zeugnis bäuerlichen Lebens wurde als Museumshof der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und der Verein setzt sich weiterhin für eine langfristige Erhaltung dieses Kulturdenkmals ein.